Der Nottekanal im Herbst.

Bei herrlichem Wetter und buntem Herbtslaub führte Klaus Reinhardt von unserem Verein am 19. Oktober 2012 die rund 140 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 zunächst zum Faulen Luch, wo Pause gemacht wurde.


Da als Elternteil Carsten Preuss mit dabei war konnten dann 2 Gruppen gebildet werden, um auf getrennten Wegen die farbig geschmückten Sperenberger Gipsbrüche zu durchstreifen.
Am ehemals tiefsten Bohrloch der Welt haben sich dann beide Gruppen wieder vereinigt und sind zur Mittagspause auf dem Gelände des Sperenberger Strandbades aufgebrochen. Zum Schluß waren sich alle darin einig: Für die Kinder und mit wandernden Lehrer/ Angehörigen: war das ein tolles Erlebnis!

Klaus Reinhardt

© 2020 proMellensee e.V.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Wir verzichten bewusst auf alle Tracking und Werbecookies und setzen nur die nötigen Cookies. Wie müssen Sie dennoch darüber informieren und Sie bitten dies zu akzeptierten!