MAZ 07.04.2012

Erwartungsvolle Gastgeber, eine reizvolle Landschaft und manche Überraschung

MELLENSEE - Nach neuesten Wetterprognosen könnte Petrus ein Einsehen haben und auf „Schauer körnigen Eises“ (wie in Goethes „Osterspaziergang“) verzichten. Das wäre ganz im Sinne der MAZ-Leser, die sich auf die MAZ-Osterwanderung am Montag, dem 9. April, freuen. Und auch den Mellenseer Gastgebern würde ein Stein vom Herzen fallen.

Wer mitwandern möchte, kommt um 10 Uhr zum Sportplatz Mellensee. Er liegt an der Hauptstraße 21 der Gemeinde Am Mellensee (Landesstraße 791) und ist nicht zu verfehlen. Parkplätze gibt es in ausreichender Anzahl. Wer’s besonders sportlich mag, kann auch auf einer Draisine der Erlebnisbahn Zossen–Jüterbog von Zossen nach Mellensee strampeln (bitte reservieren unter 0 33 77/ 3 30 08 50).

Und dann geht’s los. Der brandenburgische Sozialminister Günter Baaske und der Bürgermeister der Gemeinde Am Mellensee, Frank Broshog, mischen sich unters Wandervolk. Die Tour beginnt auf dem Naturlehrpfad, den der Verein Pro Mellensee mit Informationstafeln über die Tier- und Pflanzenwelt am Mellensee ausgestattet hat. Dabei läuft man sowohl entlang des Nottekanals als auch entlang der Schienen der Draisinenbahn. Unterwegs werden Fischerkönigin Carolin Voigt und ihr Gefolge vom Jugendklub Mellensee die Wanderer mit gefärbten Eiern willkommen heißen. Für die Kinder lohnt es sich, nach Osterkörbchen zu suchen, die im Hort Mellensee gebastelt und dank einiger Sponsoren gefüllt wurden.

Jagdhornbläser Thomas Oelschläger aus Zossen hat seine Mitstreiter vom Horstfelder Hegering und aus Töpchin zusammengetrommelt, welche den Besuchern am Waldesrand Jagdsignale vorspielen werden.

Zurück am Sportplatz erwartet der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Sperenberg die Wanderschar mit Frühlingsliedern und Märschen. Spiele-Peter macht ebenfalls Musik und hat Spielgeräte für Kinder dabei. Es gibt eine Feldküche, einen Bierwagen, den Bratwurststand und einen Stand mit Kaffee und Kuchen. Mehrere Gaststätten und Cafés im Umkreis von 200 Metern warten auf Kundschaft.

Übrigens: Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann trotzdem kommen. Der Sportverein hat einen Frühschoppen organisiert. (Von Gudrun Schneck)

© 2020 proMellensee e.V.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Wir verzichten bewusst auf alle Tracking und Werbecookies und setzen nur die nötigen Cookies. Wie müssen Sie dennoch darüber informieren und Sie bitten dies zu akzeptierten!