Der Nottekanal im Herbst.

Fischerfest 2014

Das Fischerfest Ende Juli hatte wieder einige Höhepunkte. Gefeiert werden konnte die kostenlose Übertragung des Mellensees vom Land Brandenburg an die Kommunen Am Mellensee und Zossen. Die Urkunde darüber wurde von Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Trochowski an Bürgermeister Broshog überreicht. Damit endet ein jahrelanges Engagement des Veranstalters „pro Mellensee“, der sich weiter für eine verbesserte Wasserqualität, den Schutz der Flora und Fauna und einen ökologisch vertretbaren sanften Tourismus einsetzt.
Im Infozelt gab es nicht nur Informationen zu Wander- und Radwegen rund um den Mellensee, sondern auch Insekten vom Ufer des Mellensees und Informationen zu Projekten eines Beobachtungsstegs und einer Fischtreppe zum Nottekanal.
Für die dritte Fotoausstellung zum Thema „Frühling und Sommer im Fischerdorf“ konnte Jürgen Probst 25 Fotos präsentieren. Die farbenfrohen Bilder lockten Besucher an, während die Titel am unteren Rand anregten, die Fotos genauer zu betrachten. Eine Besucherin der Ausstellung schlug vor, die Fotos in sozialen Einrichtungen zu zeigen. Die nun amtierende Fischerkönigin Chiara I. hatte einen ersten Einsatz am Sonntag als sie mit drei früheren Fischerköniginnen Lose für die Tombola verkaufte.
Nachdem im letzten Jahr zwei kleine Kinder des Maskottchens Melli ins Wasser gelassen wurden, kam nun ein neues Maskottchen selbst zum Einsatz. Der Verein bedankt sich bei allen, auch jugendlichen Helfern und Sponsoren. Sie können den Verein „pro Mellensee“ bei nächster Gelegenheit am 13. September an seinem Stand beim „Fest der Vereine“ in Rehagen besuchen und kennenlernen.

Klaus de Boor
AG 3: Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsblatt für die Gemeinde Am Mellensee Nr. 08/14

 

Seite nach oben scrollen
Nach oben

©2019 proMellensee e.V. | Datenschutzerklärung