Die Schleuse in Mellensee am Nottekanal.

Aufgerufen sind alle Hobbyfotografen, ihre Schnappschüsse bis zum 1. Juli per E-Mail mit vollständigem Namen und Postanschrift an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken. Bis zu drei Aufnahmen kann jeder
einreichen. Aus allen Einsendungen wird eine Jury 30 Aufnahmen auswählen. Die Bilder sollten auch einen Titel haben. Jochen Oehler und Hans-Jürgen Probst vom Verein Pro Mellensee hatten die Idee zur Fotoausstellung. „Uns kam es darauf an, mögliche Besucher des Fischerfestes schon im Vorfeld einzubeziehen. Mitmachen können nicht nur Menschen, die hier wohnen, sondern alle, die den Mellensee lieben“, sagt Jochen Oehler, Gründungsmitglied von Pro Mellensee und Biologe. Hans-Jürgen Probst gehört dem Verein erst seit dem vergangenen Jahr an. Der ehemalige Lehrer zählt das Fotografieren zu seinen liebsten Hobbys. Er besaß als Kind ein eigenes Fotolabor, heute bearbeitet er seine Bilder am PC. Eine Fotoausstellung soll es künftig zu jedem Fischerfest geben. Die Themen werden variabel sein. Das Vereinshaus am kleinen Park wird derzeit renoviert. Hier soll ein Informationszentrum entstehen, das auch Heimat der laufenden Fotoausstellungen sein soll.

(Von Gudrun Ott)

© 2020 proMellensee e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.