Die Schleuse in Mellensee am Nottekanal.


Die Idee für diese Wanderung wurde schon im Mai geboren, als auf Initiative des Sportlehrers Frank Henschel der Wanderleiter des Vereins pro Mellensee, Klaus Reinhardt, die 1.Klasse durch die Sperenberger Gipsbrüche geführt hat. Nunmehr sollten alle Kinder der Schule die Gipsbrüche in ihrer herbstlichen Schönheit erleben. Da als Elternteil auch Carsten Preuss (Initiator des Boden-Geo-Pfades) an der Wanderung teilnahm, bestand die Möglichkeit, ab Faules Luch die Klassen in 2 Gruppen aufzuteilen und auf teilweise unterschiedlichen Wegen- wie bei einer Sternwanderung- am ehemals tiefsten
Bohrloch der Welt wieder zusammenzuführen. Natürlich wurde die abschließende ersehnte Mittagspause (Essen wurde angeliefert) im Strandbad Sperenberg mit einem großen Hallo begrüßt. Badeanstalt und Cafe präsentierten sich dabei bestens, was die Spielmöglichkeiten für Kinder und den gepfl egten Zustand von Strand und Gaststätte anbelangt; ein Ort der auch bei anderen Ausflügen zum Verweilen einlädt. Nicht nur der Farbenrausch des Herbstes oder die zurückhaltenden Schönheiten unserer näheren Heimat, auch die Wissbegierde und Begeisterungsfähigkeit der kleinen Wanderer
waren für alle ein tolles Erlebnis! Es hat sich aber auch gezeigt, dass es wichtig ist den Kindern und Jugendlichen unsere umgebende Natur und Heimatgeschichte zu vermitteln. Der Verein pro Mellensee e.V. ist bereit, dazu mit seinen bescheidenen Mitteln einen Beitrag zu leisten!
Klaus Reinhardt
Wanderleiter pro Mellensee e.V.

© 2020 proMellensee e.V.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Wir verzichten bewusst auf alle Tracking und Werbecookies und setzen nur die nötigen Cookies. Wie müssen Sie dennoch darüber informieren und Sie bitten dies zu akzeptierten!