Der Nottekanal im Herbst.

Tour de Melle

Unter der Bezeichnung Tour de Melle wollen wir in Anlehnung an ein großes Radsportereignis den Radwanderern in unserer Gemeinde Tourenvorschläge unterbreiten.

Dabei legen wir aber Wert auf familientaugliche Touren abseits der Hauptstrassen auf möglichst gut befahrbaren Wegen ( bzw.auf Radwegen soweit vorhanden). Lassen Sie sich inspirieren!

Diese Touren sind keine offiziellen Radwanderwege, sondern ein Vorschlag unseres Vereins.

Eine Übersichtskarte unserer Tourenvorschläge finden Sie hier: tour_de_melle.pdf

Unseren Flyer mit Karte finden Sie hier: tour_de_melle_flyer.pdf

Klosterrundweg

8 = Kloster-Rundweg, 5 km (grüner Punkt)

Start und Ziel ist der Ortsteil Kummersdorf-Alexanderdorf. Dieser Rundweg führt von Kummersdorf über Feld- und Waldwege zum Kloster Alexanderdorf

Hier sehen Sie unsere Wanderroute Klosterrundweg .

Das GPX-File können Sie hier herrunterladen: klosterrundweg.zip

Die Karte als pdf finden Sie hier: klosterrundweg.pdf

Unseren Flyer zu dieser Tour mit Karte finden Sie hier: 6-Klausdorfer-7 Gips-8 Kloster.pdf

Sperenberger Gipswanderweg

7 = Sperenberger Gipswanderweg, 1 bis 6km (gelber Punkt)

Start und Ziel ist die Kirche in Sperenberg. Die Wege sind ausgeschildert und führen durch Berg und Tal um die stillgelegten Gipsbrüche herum. Hier wurde bis zum Jahre 1954 Gips abgebaut. Diesen Gips kann der aufmerksame Wanderer auch am Rand der Hauptstraße, der Karl-Fiedler-Straße, sehen.

Unseren Flyer zu dieser Tour mit Karte finden Sie hier: 6-Klausdorfer-7 Gips-8 Kloster.pdf

Klausdorfer Rundweg

6 = Klausdorfer Rundweg, 10km (grüner Punkt) (über Sperenberg)

Start und Ziel ist das Strandbad Klausdorf (64 m Wasserrutsche und Ruderboot-Verleih).
Einweihung dieses Rundweges am 7.Mai 2006. Man wandert oder fährt mit dem Rad ein kleines Stück am See entlang, kommt auf die Zossener Straße und geht bis zum Gipsweg. Der gekennzeichnete Weg geht an den Klausdorfer Tongruben vorbei durch abwechslungsreiche Landschaft in Richtung Sperenberg. Ein Aussichtsturm auf einer Anhöhe in Sperenberg lädt zum Rundblick in weite Ferne ein. Unterhalb liegen der Krumme See, Gipsseen, der Neuendorfer See und die alte Dorfkirche. Auf dem Friedhof dieser Kirche ist ein 260 Jahre alter Maulbeerbaum erhalten geblieben. Zurück geht es vorbei an den Rehagener Tongruben über den Busenberg, den Grenzweg und den Heidekamp zum Strandbad Klausdorf.

Unseren Flyer zu dieser Tour mit Karte finden Sie hier: 6-Klausdorfer-7 Gips-8 Kloster.pdf

Saalower Höllenbergweg

5 = Saalower Höllenbergweg (gelber Punkt)

Start und Ziel ist die Scheunenwindmühle, wo man sein Auto parken kann oder man fährt mit dem Auto die Horstfelder Straße entlang zum Pflegeheim – Parkplatz ( etwa 1 km). Von dort wandert man rund um den 54 m hohen Höllenberg. Auch dieser Weg eignet sich für Rad-Wanderer.

Unseren Flyer zu dieser Tour mit Karte finden Sie hier: 4-Saalower Mühlen-5 Hoellenweg.pdf

Unterkategorien

Seite nach oben scrollen
Nach oben

©2019 proMellensee e.V. | Datenschutzerklärung