Der Nottekanal im Herbst.

Fischtreppe

pro Mellensee setzt sich ein für die Wiederherstellung eines Fischpass/Fischtreppe Mellensee am ehemaligen Mühlenfließ gegenüber der ehemaligen Seeschänke

Der Mellensee mit seinem Ausgang Nottekanal ist ein „Nadelöhr“ für Fischbewegungen der gesamten vorgelagerten Seenkette.

Europaweit gibt es gesetzliche Regelungen für die Durchlässigkeit der Gewässer für Fische.

Dies ist auch verankert in den Forderungen der WRRL der EU.



Durch die Errichtung des Fischpass können mehrere positive Ergebnisse erreicht werden.

  1. Die gesetzliche Durchgängigkeit der Gewässer für Fische und andere Artengruppen wird gewährleistet.
  2. Dadurch wird die ursprüngliche Durchströmung des Mellensees wieder hergestellt, wodurch gleichzeitig eine sehr wichtige ökologische Komponente mit Auswirkung auf die Wasserqualität erreicht wird.
  3. Dadurch wird der gesamte Landschaftsbereich entlang des Mühlenfließes bis zur Einmündung in den Nottekanal zu einem botanisch und zoologisch interessanten Biotopbereich. (Früher brütete beispielsweise in den Uferhänden des Fließes der Eisvogel)
  4. Die so gewonnene Gestaltung wird insgesamt eine attraktive Verschönerung dieses Ortsbereiches und somit für Einwohner, Besucher und Touristen ein Anziehungspunkt werden.

Seite nach oben scrollen
Nach oben

©2017 proMellensee e.V.