Der Nottekanal im Herbst.

Exkursion zum Schneidegraben

Am 28. 6. gegen 17.00 Uhr startete die kleine Exkursion die Jürgen Probst angekündigt und organisiert hatte.

Start am Vereinshaus mit dem Fahrrad Richtung erster Exkursionspunkt Schwarzer Weg Übergang Schneidegraben neben der Eisenbahnbrücke. Hier war das Laichgeschehen des Ukelei  zu beobachten. Jürgen Probst, der sich besonders dem Schneidegraben als eines der wichtigsten  Zuflüsse des Mellensees widmet, entdeckte diesen Laichplatz und konnte das Laichgeschehen fachlich kommentieren und die an den Steinen angeklebten Fischeier demonstrieren.
Zweiter Zielpunkt war der Scheidegraben unweit der Schweinemastanlage Saalow. Hier gab es den interessanten Pflanzenwuchs zu betrachten, der gewisse Hinweise auf die Wasserqualität erlaubt. Zu bewundern waren auch die wunderbare Hochzeitsflüge der gebänderten Prachtlibelle (Calopteryx splendens) wie auch an anderen Stellen des Bachlaufs. Dritter Anlaufpunkt war eine vom gerade besprochenen Punkt etwa 200 Meter  bachaufwärts entfernten Bachkurve wo man sehr schön die Ausbildung der beiden verschiedenen Uferbereiche erkennen konnte.

J. P. entnahm Wasser- und Materialproben und konnte auf die "Besiedlung" des Wassers durch verschieden Tiergruppen hinweisen. Das war vor allem auch am nächsten Ziel, der ehemaligen Holzbrücke im direkten Waldgebiet zwischen Mellensee und Rehagen (Oehler) der Fall, wo eine ganz deutliche Kiesbachsohle erkennbar ist. Das Käschern ergab, das hier neben Bachflohkrebsen auch Larven von verschiedenen Wasserinsekten sich aufhalten. dies ist  auf den ersten Blick nicht so leicht annehmbar.

Guter Bewuchs durch die Berle (sium erectum)  zeugt auch hier von relativ guter Wasserqualität. Der letzte Zielpunkt war die in der Feldmark zwischen Mellensee und Rehagen nunmehr seit einiger Zeit existierende  Sohlgleite. Sie  ist wichtig für die  gleichmäßige Fließgeschwindigkeit und Wasserzufuhr zum Mellensee. Auch hier war viel Interessantes zur Bedeutung von Sohlgleiten und die Flora und Fauna von Bachfließgewässern von Jürgen Probst zu erfahren.

 Insgesamt eine sehr interessante Auftaktveranstaltung zu solchen Exkursionen. Jürgen Probt ist dafür sehr zu danken. Schade, dass nur wenige Vereinsmitglieder an der interessanten Exkursion teilnahmen obwohl sie in eine selbst für Berufstätige günstige Zeit gelegt war. Wünschen wir uns mehr solcher Aktivitäten.

Seite nach oben scrollen
Nach oben

©2017 proMellensee e.V.