Schnee auf unserem Mellensee im Winter.

Wandern im Baruther Urstromtal

Foto: Uwe de BoorDie diesjährige Wanderung außerhalb von Mellensee führte den Verein pro Mellensee am Sonntag, den 14. Juni durch das Baruther Urstromtal. Wanderleiter Klaus Reinhardt konnte sich über 28 Wanderer freuen, darunter zwei aus Falkensee bei Berlin und Tempelhof in Berlin Angereiste.

Start war am Bahnhof Baruth, Endstation des Wanderwegs 'Baruther Linie' von Blankenfelde-Mahlow über Rangsdorf, Zossen, Wünsdorf bis nach Baruth, für die der Verein pro Mellensee im Mellenseer Bereich die Pflege übernommen hat. Auf der Spur des Urstromtalwegs (Paplitz, Weinberg, Holzerlebniszentrum) ging es am Baruther Schloss vorbei zum Ort Paplitz, wo 18 Aktive des Heimatvereins Dorfgemeinschaft Paplitz die Wanderer mit Bratwürsten, Kaffee und Kuchen empfingen. Auch Ortsvorsteherin Marlies Patzer hatte einen Kuchen vorbereitet, der im ortseigenen Dorfbackofen gebacken wurde und der Wanderung das Motto "Landluft und frisch gebackener Kuchen" gab. Vor dem Rückweg zum Bahnhof Baruth wurde noch frisch gebackenes Brot geboten.

Einige Fotofreunde nutzten die Gelegenheit, zum Thema "Wandern im Baruther Urstromtal" Fotos zu machen. Bei der vierten Foto-Ausstellung des Mellenseer Fischerfestes am letzten Juli-Wochenende, am 25./26. Juli, werden diese ausgestellt, beispielsweise ein Foto mit der Hälfte der Wanderer in Paplitz vor einem Storchennest m Hintergrund. Wer will, kann sich auf eigene Faust auf den Weg machen und zwei oder drei Fotos schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Beim Fischerfest werden im Infozelt neuere Messergebnisse der Wasserqualität von den Zuflüssen zum Mellensee in Form von Diagrammen ausgestellt und bei Bedarf erläutert.

Klaus de Boor
AG 3: Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit, Verein pro Mellensee e.V.a
Amtsblatt Gemeinde am Mellensee 06/2015

Wanderung zu den Gadsdorfer Torfstichen

MaiwanderungAm ersten Mai-Sonntag lud der Verein pro Mellensee e.V. mit seiner traditionellen Wanderung zu den Gadsdorfer Torfstichen, teilweise über den 66-Seen-Weg rund um Berlin. Ortsbeirat und Heimatverein Gadsdorf versorgten die Wanderer mit Kuchen, Kaffee und Schmalzstullen.
Wanderleiter Klaus Reinhardt konnte sich über 62 Wanderer freuen, darunter vier Wanderer, die die Wanderung als Ausklang eines deutschlandweiten Familientreffens Am Mellensee nutzten, die amtierende Fischerkönigin Chiara I., deren Nachfolgerin Ende Juli beim Fischerfest gekrönt wird, und ein Wanderer aus Blankenfelde-Mahlow, der eine Waldohreule mitbrachte.
Wanderleiterin Sigrid Müller wies darauf hin, daß der Gadsdorfer Höllenberg etwas kleiner ist als der Saalower Höllenberg. Dem gescheiterten Versuch, mit Hilfe des Torfs die Landwirtschaft zu fördern, verdankt Gadsdorf seine künstliche Seen, die 2009 zum Naturschutzgebiet „Gadsdorfer Torfstiche und Luderbusch“ wurden, insbesondere zur Erhaltung eines naturnahen außerordentlich strukturreichen Landschaftsausschnittes der Nuthe-Notte-Niederung wegen seiner Seltenheit, Vielfalt und besonderen Eigenart.
Nächste Wanderung ist Sonntag, 14. Juni im Baruther Urstromtal um 10 Uhr ab Bahnhof Baruth durch den Schlosspark, eine offene Weidelandschaft, den Ort Paplitz und vorbei an einem Weinberg.

Klaus de Boor
AG 3: Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsblatt Gemeinde am Mellensee 05/2015

Wanderung im Klausdorfer Wald

Der Verein pro Mellensee war zum ersten Mal dabei

Die Wanderung im Klausdorfer Wald fand in diesem Jahr bereits zum 19. ( neunzehnten!) Mal statt. Der Klausdorfer Sportverein veranstaltet diese Familienwanderung immer am letzten Sonnabend im September. Die derzeitige Vorsitzende Babette konnte sich dies Mal über 34 Gruppen mit fast 200 Teilnehmern freuen. Viele Kleinkinder waren dabei, die teilweise in Bollerwagen gezogen wurden. In den Bollerwagen waren aber auch diverse Getränke untergebracht, die für launige Stimmung sorgten! Für diejenigen , die diese Art Wanderung nicht kennen kurze Erklärung:
Die Wanderer treffen ab 9 Uhr am Startpunkt ein und werden in 5er Gruppen alle 5 Minuten nacheinander losgeschickt.
Sie müssen die markierte 8km markierte Strecke suchen und unterwegs an 10 verschiedenen Ständen diverse Aufgaben lösen, entweder sportliche, lustige Geschicklichkeitstests oder Quiz-Fragen beantworten. Sie können an jedem Stand gemeinsam bis zu 5 Punkte erwerben.

In diesem Jahr besetzte Der Verein pro Mellensee den Stand Nr. 8 und die beiden Aktiven Steffie Brooks und Ingrid de Boor hatten sich 5 Fragen ausgedacht, die die Gemeinde Am Mellensee betrafen. Die meisten Gruppen erreichten zwischen 4 und 5 Punkten, da sie recht gut informiert waren. Bei schönstem Sonnenschein kam erst die 34. Gruppe mit einer ganzen Kindergeburtstagstruppe gegen 16 Uhr am Stand 8 an, um dann anschließend an der spannenden Preisverleihung im Garten "Zur Heimat" teilzunehmen. Jeder Teilnehmer erhielt übrigens eine Urkunde!
Wer beteiligt sich nächstes Jahr am Stand von pro Mellensee?
Es folgen die 5 Quiz-Fragen: Die richtigen Antworten werden beim nächsten Treffen , wahrscheinlich bei der Jahresendfeier von pro Mellensee bekannt gegeben, anschließend hier auf der Homepage.

Fragen zur Wanderung des Sportvereins Klausdorf

am Samstag, 29. September 2012 am Stand des Vereins pro Mellensee:

„Wanderung durch den Klausdorfer Wald“

1) Wem gehört der Mellensee?

* Fischer Dowhaluk

* Land Brandenburg

* Gemeinde Am Mellensee

2) Welcher Fisch schwimmt nicht im Mellensee?

* Forelle

* Zander

* Aal

3) Wer ist der Ortsvorsteher von Klausdorf?

* Frank Broshog

* Dr. Karl-Heinz Klinnert

* Bernd Kosensky

4) Wer veranstaltet das Fischerfest?

* Gemeinde Am Mellensee

* freiwillige Feuerwehr

* Verein pro Mellensee

5) Wie hoch ist der höchste Berg in der Gemeinde Am Mellensee?

* 60,5 m

* 79,8 m

* 95,8 m

TIP: Sperenberger Gipsberg


Ingrid de Boor

Mühlenfest in Saalow

Am Pfingstmontag fand bei herrlichstem Wetter in Saalow das traditionelle Mühlenfest statt.

Wir waren wie immer mit unserem Infostand anwesend. Der Anklang der Besucher war recht groß und so konnten wir neben Ausflugstipps auch über unsere aktuellen Themen wie Stand der Seenprivatisierung und unserem Engagement gegen die Erweiterung des Saalower Schweinestalles aber auch dem bevorstehenden 112. Deutschen Wandertag informieren.

Seite nach oben scrollen
Nach oben

©2017 proMellensee e.V.